Beiträge

Oktoberfest feiern

Feste feiern, wie sie fallen

Der Freundeskreis ist ein wichtiger Ort, um sich zurückzuziehen, sich auszuruhen und die Geborgenheit lieber Menschen zu spüren, die nur das Beste wollen. Die wöchentlichen Treffen mit Knabbereien und Cocktails, guten Filmen und Gesellschaftsspielen bereichern das Leben und geben Sicherheit.

Gute Freunde braucht der Mensch. Es wird geredet, diskutiert, gelacht und die Zukunft geplant. Im Kindergarten verspricht man sich zu heiraten, in der Schule sich nie aus den Augen zu verlieren und als Erwachsener versucht man, so wenig wie möglich zu versprechen. Doch jede Möglichkeit zum Feiern und lustigen Beisammensein wird genutzt. Aber der nächste Feiertag ist weit und die Geburtstage werden inzwischen nicht mehr groß begangen. Warum also nicht einen eigenen Grund zum Zusammenkommen kreieren und eine Motto-Party veranstalten? Wann kommt man denn sonst dazu, das geliebte Dirndl auszuführen?!

Das Motto ist „Heimat“

Rot wie die Liebe und heiß wie das Feuer ist eines der Mini Dirndl bis 60cm. Diese knielange Variante des bezaubernden Outfits ist zu schade, um das ganze Jahr im Kleiderschrank Staub anzusetzen. In München und Umgebung kommt man eventuell jährlich dazu es zu tragen, doch im Rest des Landes? Wer sagt, dass diese Mode nur auf dem Oktoberfest getragen werden kann? Die Mottoparty wurde schon angeführt. Daneben gibt es Volks- und Heimatfeste, Hochzeiten und Familienfeiern. Für eine Trauung nicht schick genug? Genau das Gegenteil ist der Fall.

In den letzten Jahren hat das Dirndl eine entscheidende Wende erfahren. Trachten, Lederhosen und Kniestrümpfe sind im Designerhimmel angekommen. Seide, hochwertigste Spitze und edle Kreationen machen aus diesem Kleidungsstück einen echten Hingucker. Im Fachhandel bekommt man Dirndl bis 50cm, 60cm, 70cm und 98cm.

Kultur in der Alpenregion

Wenn man über die Kultur eines Landes spricht, kann es auf wenige entscheidende Dinge reduziert werden. In Frankreich liebt man Baguette und Käse, jeder zweite Franzose ist Künstler und Englisch wird verweigert. In England liebt man die Queen und Speck, jeder zweite Engländer heißt John und es gibt jeden Tag eine Tea-Time. In China liebt man Reis und Tee, kein Chinese verträgt Alkohol und es wird immer gelächelt. Das sind alles Klischees. In Deutschland liebt man Bratwurst und Bier, jeder zweite Deutsche hat einen Gartenzwerg und weiße Tennissocken gehören zu Sandalen. Doch erkennen sich die Deutschen wirklich in diesem Bild wieder? Zu dieser Beschreibung von typischen Accessoires und Eigenschaften gehört auch die Lederhose. Die Tracht der Alpenregion ist ein weltweites Markenzeichen. Der „Buab“ und das „Madl“ in Latzhose und Dirndl.

Vom Inland ins Ausland

Eine traditionelle Tracht ist nicht nur unter den „Einheimischen“ beliebt. Auf der ganzen Welt werden diese Kleidungsstücke inzwischen getragen. Dirndl mittel bis 70cm sind dabei ebenso beliebt wie Dirndl bis 50cm, 60cm und 98cm. Außer in der Länge unterscheiden sie sich in ihren Farben, Mustern, Stickereien, Schnürungen am Mieder und der Dekolleté-Form. Ebenso variabel ist die Wahl der Bluse. Mit langen oder kurzen Ärmeln, mit oder ohne Spitze. Die Kombinationsmöglichkeiten sind vielfältig und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Selbst professionelle Designer versuchen sich an überarbeiteten Modellen. Zu unglaublichen Preisen kann man sich Produkte in erstklassiger Qualität auf den Leib schneidern lassen. Vom Kleid der ärmlichen Bevölkerung der Vergangenheit zum Luxusgut wohlhabender Geschäftsfrauen und Business-Menschen. In allen Winkeln der Erde gibt es Dirndl, und sicher wird jedes mit einem gewissen Stolz getragen.

In bestimmten Situationen, meist in denen, die man für ungemein wichtig hält, stehen Frauen mit ihren besten Freundinnen vor dem Kleiderschrank und probieren ein Outfit nach dem anderen an. Ein Kleiderbügel, zwei, drei – sie landen auf dem Bett oder einem Stuhl. Aussortiert, ausgemustert, für nicht gut genug erklärt. Es soll etwas Besonderes sein. Man möchte aufregend wirken, aber nicht billig oder aufdringlich. Es soll zur momentanen Stimmung passen und den Wohlfühl-Effekt haben. Nicht einfach! Wenn noch genug Zeit ist, kann es sogar passieren, dass die Entscheidung „Shoppen“ getroffen wird. Dann geht es mit der liebsten Beraterin in Boutiquen, Modehäuser oder zum Second-Hand-Shop des Vertrauens. Wer das nötige Kleingeld besitzt, lädt sich Designer oder exklusive Händler in die eigenen vier Wände.

Die Vertreter der anderen Art

Bestellt man sich in modischen Fragen kompetentes Personal nachhause, darf man mit Marken, extravaganten Schnitten und trendigen Mustern rechnen. Inzwischen sind Dirndlkleider bis 98cm auf dieser Hitliste erschienen. Designer und Marken buhlen um gut betuchte Kundinnen und kreieren Kleider, die zum Staunen zwingen. Spitze, Seide, Trendfarben und einzigartige Kombinationen machen die Anprobe zum Erlebnis. Doch nicht traurig sein. Wer sich so ein Meisterstück nicht leisten kann, darf sich getrost in Fachgeschäften beraten lassen. Dirndl sind angesagt und bereichern jeden Kleiderschrank. Selbst wenn er schon aus allen Nähten platzt. Das Dekolleté, die schmale Taille und die schwingende Hüfte erreichen einen Kult. Trachtenmode unterstreicht die weiblichen Kurven und reizt den Betrachter zu einem zweiten Blick. Nicht nur als Festtagskleidung in München, sondern auch in privaterer Runde finden sich immer mehr Gelegenheiten, dieses gute Stück mit Lust und Laune zu präsentieren.

Outfit

Unter „Outfit“ versteht man mehr als Hose und Hemd oder Rock und Bluse. Ein Kleid ist nur ein Bruchteil von dem, was man für den persönlichen Stil benötigt. Wenn man ausgeht, liegt das Geheimnis in der Kombination. Es fängt beim Kopf an und hört bei den Füßen auf. Ein Hut, ein Tuch, ein Haarreif, eine Mütze und generell die Frisur ist der Beginn. Make-up, Ohrringe, Kette oder Brille sind entscheidende Accessoires, wenn es um das perfekte Styling geht. Dann folgt das Hemd, der Pullover, die Weste, das T-Shirt, das Top oder die Bluse. Trägt man gern Gürtel oder Hosenträger? Diese Kleidungsstücke müssen immer bewusst gewählt werden. Der Anlass entscheidet meistens ob es eine Hose, kurz oder lang, ein Rock oder ein Kleid sein soll. Am wichtigsten ist jedoch, dass man sich wohlfühlt. Die Länge des Abends beeinflusst die Wahl des Schuhs.

Die Details liebevoll gewählt

Erst mit den Schuhen ist ein Outfit vollständig. Jedes noch so kleine Detail sollte sorgfältig und geschmackvoll ausgewählt werden, damit der Auftritt stimmt. Das exklusive Dirndl von trachten-fashion.de ist die Basis einer gelungenen Erscheinung. Doch ohne Bluse, Halskette, Schuhe und das passende Lebensgefühl bleibt es ein schlichtes Kleid. Jedes Modell muss erfüllt werden von Leben, von Freude und Selbstbewusstsein. Bis zur Vollendung eines perfekten Looks stehen einige Entscheidungen an: die Länge des Dirndls, die Bluse, der BH, ob ein Petticoat gebraucht wird, die Jacke, der Schmuck, eine Tasche, die Schuhe, die Strümpfe oder Strumpfhosen und ob man es wagt, einen Hut zu tragen. Erst wenn diese Fragen beantwortet sind, ist man von Kopf bis Fuß überzeugend in Szene gesetzt.

Tracht und Dirndl sind aktuell wie nie

Tracht ist Trend, besonders der alpenländische Kleidungsstil ist längst in der Modewelt angekommen. Mit globaler Berühmtheit haben die Münchner Wiesn sicher dazu beigetragen. Modebewusste Bayern und Österreicher tragen ihre Trachten immer öfter und zu allen Anlässen. Nördlich der Alpen, im Flachland, an der See und in den Mittelgebirgen hat sich die Trachtenmode inzwischen ihren festen Platz in den Kleiderschränken gesichert. Sehen Sie sich einmal um, im Online-Trachtenshop und bestellen Sie rechtzeitig Ihr Oktoberfest-Outfit.

Komplette Tracht oder modisches Accessoire

Es muss nicht ein komplettes, vorschriftsmäßiges Gewand sein, wohl überlegt, lassen sich auch Tracht-Einzelteile mit anderen Kleidungsstücken kombinieren. Wenn Sie nicht von Kopf bis Fuß in Tracht gekleidet aus dem Haus gehen möchten, wählen Sie doch zur feschen Jeans eine karierte Trachtenbluse und passende Trachtenschuhe. Für die Herren hängen kleidsame Trachtenhemden bereit, die zur Lederhose genauso gut passen wie zur Jeans. Vielleicht reicht Ihnen auch ein wiesntaugliches Accessoire wie Tasche oder Halsschmuck. Im Internet warten ganz liebliche Ketten mit Edelweiß- oder Herzanhänger, Brezelbroschen, Krawatten mit Hirschmotiven, Halstücher, Trachtenuhren und vieles mehr auf Sie.

Oktoberfeste überall – das passende Outfit

Mittlerweile gibt’s das legendäre Oktoberfest überall im Lande, beinahe jede Stadt und jedes Einkaufscenter organisiert seine eigene Wiesn. An den blau-weiß-kariert gedeckten Bierzelttischen sitzen immer öfter Madels im Dirndl und gestandene Mannsbilder im Trachtenhemd. Nur der Dialekt lässt erkennen, in welchem Landstrich grad gefeiert wird. Wollten Sie sich schon immer mal im Dirndl oder in der Krachledernen zeigen? Dann kommt die Oktoberfestzeit genau richtig, egal ob Sie auf der Orignal-Wiesn oder bei einem regionalen Wiesenfest feiern. Alles was Sie für den perfekten Wiesnauftritt brauchen, hält Ihr Trachtenhändler bereit. Wenn Sie schon in voller Tracht ausgehen, wollen Sie es ja sicher richtig machen. Sie brauchen nicht nur Kleid oder Hose, sondern allerlei stilechtes Zubehör.

Dirndl für jeden Anlass

Im Dirndl gehen Sie am besten in Trachtenpumps, ein romantisches Kettchen oder filigranes Charivari gehören auch dazu. Achten Sie darauf wie Sie die Dirndlschürze binden. Sie sind in festen Händen, dann gehört die Schleife nach rechts. Links signalisieren Sie, ich bin frei und einem Flirt nicht abgeneigt. Kaum zu glauben, dass diese hübschen Dirndl ursprünglich zum Arbeiten gedacht waren und vom Gesinde getragen wurden. Heute stehen Sie allen Damen gut, sind für jede Figur und alle Generationen tragbar. Am bekanntesten sind sicher die bunten, frechen und sexy Varianten, die bei bayerischen Volksfesten allgegenwärtig sind. Jedoch entwerfen die Modeschöpfer in jeder Saison auch alltagstaugliche Trachtenkleider und feinste Hochzeitsdirndl. Sie sehen, es gibt Dirndl für Alle und beinahe jede Gelegenheit.

Lederhose für jeden Mann

Ein kesser Bub mit knackigen Waden macht auch in der Tracht was her. Das Kernstück bei der bayerischen Tracht für den Mann ist bekanntlich die Lederhose, die mitwächst und idealerweise ein Leben lang hält. Wenn Sie sich für so eine Lederne entschieden haben, dann wählen Sie auch die anderen Kleidungsstück mit Bedacht. Turnschuhe oder Sportstrümpfe gehen auf gar keinen Fall dazu, bestellen Sie also die traditionellen Haferlschuhe gleich mit. Im Trachtenschuh tragen Sie natürlich ganz stilecht Loferl, Trachtenstutzen oder Trachtenstrümpfe. Ihr Online-Trachtenhändler hält eine große Auswahl an langen und kurzen Trachtenhosen vorrätig, sicher ist eine passende für Sie dabei. An die Trachtenbadehose ist ebenfalls gedacht.

Tracht oder Mode?

Entstanden ist die Tracht ja als Kleidungsvorschrift um Stände zu trennen und Berufsgruppen kenntlich zu machen. Vereine, Innungen und Gilden achten heute noch streng auf die Details und Bedeutung ihrer Tracht. Ein Oktoberfestbesucher mit schlecht kombinierten Kleidungsstücken wird bestenfalls belächelt, manchmal verspottet. Da wo die Tracht jedoch zur Mode wird, ist erlaubt, was dem Träger gefällt. Jahr für Jahr ändert sich mit den aktuellen Trends auch die Trachtenmode ein wenig. Aus strenger Tradition ist tragbare Landhausmode geworden, die in allen Regionen gern gesehen ist.

Im Sommer haben logischerweise die kurzen Trachtenhosen, Dirndl und Trachtenröckchen Hochsaison. Wenn es kälter wird, bewähren sich mollige Trachtenstrickjacken, das warme Jankerl und die lange Hose. Ebenso saisonale Unterschiede gibt es bei den Trachtenschuhen, die im Winter als Trachtenstiefel oder Stiefelette daherkommen. Die eher günstigen Varianten von Trachten und Accessoires gibt es bei LIDL.

Also probieren Sie es aus, kombinieren Sie Ihre Lieblingsstücke mit einem Trachtenteil oder kaufen Sie sich ein komplettes Outfit im Landhausstil. Sie sind bereits stilsicher und gut ausgerüstet in Sachen Trachtenmode, dann stöbern Sie im Online-Shop nach den neuesten Trends, bevor die besten Teile vergriffen sind.