Beiträge

Trachtenmieder kaufen

Trachtenmieder zu Jeans laufen dem Dirndl den Rang ab

Eine besondere Bedeutung nimmt das Trachtenmieder in der Trachtenmode ein, denn es lässt den Oberkörper der Damen richtig zur Geltung kommen. Indem es nicht nur ein wunderschönes Dekolleté formt, sondern ebenfalls die schmale Taille betont. Ursprünglich waren Trachtenmieder den Miedern der Dirndl nachempfunden. Allerdings entwickelten sich mittlerweile viele eigene Kreationen, die sich wunderbar mit Röcken aber auch Hosen kombinieren lassen. Trachtenmieder lassen sich besonders gut mit weit schwingenden Röcken tragen, jedoch auch ein schlichter Rock kann durch ein Mieder hervorragend ergänzt werden.

Sehr beliebt bei den Damen ist eine freche Kombination aus Trachtenmieder mit Lederhose. Wobei nicht wenige Damen dank der verstellbaren Träger des Mieders sehr viel Haut zeigen. Darüber hinaus können Trachtenmieder zu jeder anderen Hose getragen werden, ja selbst mit einer Jeans kombiniert sehen sie einfach toll aus. Die verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten lassen praktisch keine Wünsche offen, von edel und exklusiv bis hin zu jugendlich frech ist mit einem Trachtenmieder alles möglich.

Verschiedene Trachtenmieder

Trachtenmieder werden in unterschiedlichen Ausführungen im Handel angeboten, sehr beliebt sind im Moment Mieder in Blusenform. Bevorzugte Farben sind Farbvarianten in Schwarz und Weiß sowie in Naturtöne. Hinzukommen hochwertige und aufwendige Trachten-Stickereien, diese sind übrigens typisch für Trachtenmieder. Sie werden häufig mit passenden Knöpfen zum Beispiel mit dem beliebten Edelweiß-Motiv kombiniert. Mit schwarzen Applikationen abgesetzte cremefarbene Trachtenmieder werden sehr gern von den Damen getragen.

Nicht selten wählen sie hier Miederblusen mit dem überaus beliebten Carmenausschnitt, dieser kann durch die verstellbare Weite in unterschiedlichen Variationen getragen werden. Entweder mit züchtig bedeckten Schultern oder zum Beispiel an heißen Sommertagen schulterfrei. Immer aber kann sich die Trägerin sicher sein das diese Trachtenmieder ein atemberaubendes Dekolleté. Dieses wird nicht selten mit feiner Spitze noch zusätzlich betont.

Noch heute werden von den Anhängerinnen des Trachtenmieders, Mieder aus grob gewebten Bauernleinen bevorzugt. Viele der Trachtenmieder verfügen über verstellbare Träger, mit deren Hilfe können Mieder und Dekolleté perfekt an die Körperform der Trägerin angepasst werden. Das vorn geschnürte Trachtenmieder wird heute im Gegensatz zur früheren gedrehten Kordel mit edlen Schnüren geschnürt. Mitunter sind es auch Miederhaken, die die Taille perfekt formen. Selbst ein paar Rundungen mehr um die Hüfte herum lassen sich perfekt mit einem Trachtenmieder kaschieren. Viele edle Trachtenmieder werden noch heute aufwendig von Hand gearbeitet. Möchte man ein Trachtenmieder im Internet kaufen, sollten Brust- und Taillenumfang sowie Unterbrustweite genau gemessen werden. Für die Umrechnung in die entsprechende Größe bieten die Händler Tabellen an, dies sichert den perfekten Sitz des Trachtenmieders für den nächsten Besuch des Oktoberfestes in München.

Dirndl Mieder

Das Dirndl Mieder, welches auch Trachtenmieder genannt werden kann ist ein Kleidungsstück das in der Trachtenmode einen großen Stellenwert einnimmt. Das Wort Dirndl ist die Kurzform für Dirndlkleid, welches die Kombination eines Dirndlrocks und Dirndl Mider sein kann. Aber auch mit anderen Kleidungsstücken ist das Mieder bei Frauen ein echter Hingucker.

Variante 1: Mit Jeans kombiniert
Mit Jeans kombiniert sehen Dirndl Mieder einfach bezaubernd aus. Es ist ein lockerer Look, aber dennoch festlich und elegant. Damit kann man sich sowohl in der Disko als auch bei etwas eleganteren Anlässen sehen lassen. Vor allem bei etwas jüngeren Damen ist diese Variante sehr beliebt.

Variante 2: Klassisch mit Dirndl Rock
Zum Mieder einen Dirndl Rock anzuziehen ist die typische Variante, wie sie auf Volksfesten und zu traditionellen Veranstaltungen getragen wird. Der wohl bekannteste Anlass zu dem es so kombiniert wird ist wohl das Oktoberfest in München. Wer als Dame dort ohne dieses Outfit aufkreuzt kommt sich schon fast komisch vor. Aber keine Sorge, wenn Sie vorhaben zum Oktoberfest zu gehen und noch keine Dirndlkleider besitzen können Sie sich dort zur Wiesenzeit an fast jeder Ecke eines kaufen. Dank der Importware aus fernen Ländern sind diese sogar schon sehr preiswert zu haben. Aber auch die Dame welche mehr Wert auf Qualität und Lebensdauer legt wird dort garantiert fündig werden.

Variante 3: Sexy mit kurzer Hose
Diese Variante ist für Frauen mit schönen Beinen sehr zu empfehlen. Denn der Anblick einer schönen Frau mit kurzer Hose, gerne auch einer Lederhose und einem Dirndl Mieder ist wahrhaft traumhaft. Wenn eine Frau so eine Kombination einmal ausprobiert sind ihr mit Sicherheit die Blicke der Männer und der Neid der anderen Frauen garantiert.

Miederdirndl

Ein Dirndl steht jeder Frau – das ist nicht nur ein Spruch, sondern wirklich wahr. Das Dirndl, und hier auch insbesondere das Miederdirndl ist ein Kleid, was jeder Frau, egal mit welcher Figur, sehr schmeichelt. Bei einem Miederdirndl wird das Oberteil vorne schön festgeschnürt, so dass genau die femininen Rundungen betont werden. Dadurch erhält die Trägerin nicht nur ein wunderschönes Dekollte sondern auch direkt eine schmale Taille, welche durch den Rockteil, der meist weitschwingend geschnitten ist, noch einmal eine optische Verkleinerung hervorzaubert.

Das Miederdirndl ist eines der schönsten Trachtenkleider für die Frau. Das Dirndl gibt es in vielen verschiedenen Variationen und Materialien. Oft wird das Miederdirndl mit Strass oder Samtbändern, Silber- oder Goldkettchen verziert. Ornamente mit verschiedenen Motiven wie z.B. Zierrosen oder andere Blüten werden auch oft verarbeitet. Schön weitschwingende Rockteile mit Schürzenteil machen das Miederdirndl nicht nur zu einer Tracht sondern zu einem Kleid, welches man auch zu sehr festlichen Anlässen tragen kann. Bauwollstoffe, Seide oder aber auch Leinenvarianten werden heute von den Designern für die großartigen Modelle der Miederdirndl verwendet. Als Verschluss werden Haken, Ösen, Knöpfe oder aber die Schnürvariante gekonnt in Szene gesetzt. Schöner Schmuck oder auch ein Kropfband ergänzen das Trachtenkleid herhorragend.

Das Miederdirndl gibt es auch in verschiedenen Längen, daher ist es auch von jung bis alt tragbar. Die pfiffigen kurzen Miederdirndl werden gerne von jungen Damen zu einem traditionellen Volksfest getragen. Mit der Art und Weise, auf welcher Seite man die Schleife der Schürze eines Miederdirndls signalisieren die Damen, ob sie gebunden sind oder nicht. Das Miederdirndl hat eine sehr lange Tradition, erstmals wurde das Miederdirndl etwa 1870 / 1880 für die obere Schicht als Kleid durchgesetzt. Seitdem gilt es als eines der femininsten Kleidungsstücke.

Dirndlmieder

Ein Dirndlmieder ist das wichtigste Kleidungsteil bei einer Damentracht, denn ein Mieder zaubert nicht nur eine reizende Silhouette, sondern intensiviert durch Schnittform und Schnürung die femininen Rundungen.

Die ganze Aufmerksamkeit wird auf das verlockende Dekolleté und die aphrodisierenden Hüften gelenkt. Ein Trachtenmieder, welches solche Vorzüge aufzuweisen hat , präsentiert der Trachtenhersteller Spieth & Wensky . Er verkörpert den Wunsch nach dem Einfachen und seinem genauen Gegenteil: Gewöhnliche Schnittform mit innovativem, feschem Design. Das körperumspielende Mieder setzt die erotische Figur der Trägerin perfekt in Szene und vereinigt sich geschmeidig mit einer Lederhose, oder einem süßen Dirndl . Es ist somit ein Granat für lebenslustige Anlässe.

Dieses Mieder symbolisiert ein Märchen. Als freches Früchtchen, nämlich eine zuckersüße Erdbeere, die zart auf der Zunge zergeht, gleitet dieses Trachtenmieder ihre Figur hinab und verschärft die weiblichen Reize. Im klassischen Prince-of- Wales-Karomuster reift die Erdbeere geschmackvoll heran, während ihre nußfarbigen Pünktchen in der Sonne leuchten. Diese Strass besetzten, im Braunton gehaltenen Miederschlaufen aus Leder umfassen eine blitzende Kettenschnürung, die von einem schimmernden Satinband durchquert wird. Die hinreißende Schnittform reicht exzellent bis in die Taille.

Kleine, neckische Schlitze an den Trennungsabschlussnähten springen provokant auf. Möglicherweise wird dabei delikates Fruchtfleisch enthüllt. Das einladende Dekolleté wird von einer wellige-glänzenden Paspel, im Nusston verfeinert. Den Höhepunkt gestaltet ein kesser, kleiner Reißverschluss, dessen Anhänger betörend funkelt und das Anbeißen heraus fordert. Unbeschreiblich schwungvolle Stickereien kreisen ihn ein und vollenden seinen Charme. Auch auf der Rückenpartie des erdbeerigen Mieders erscheint eine zauberhafte Rankenstickerei, im Nusston. Verpassen Sie nicht dieses Leckerbissen. Schlüpfen Sie über den seitlich gesetzten Reißverschluss in dieses Schmankerl und lassen Sie sich je nach Wunsch anbeißen.