Beiträge

Welches Dirndl passt zu mir?

Das Oktoberfest rückt immer näher und so langsam macht man sich Gedanken darüber welches Dirndl es dieses Jahr werden soll. Das Dirndl ist ein bayrischer Trend, der zum Beispiel auf dem Münchner Oktoberfest fest etabliert ist. Auch bei anderen Volksfesten oder Oktoberfest-Mottos ist das Dirndl ein Must-Have.

Ursprünglich war das Dirndl gar nicht für Feste und Feierlichkeiten gedacht, sondern es war die Kleidung für Bäuerinnen. Mit der Zeit fand es aber immer mehr Anklang in der Frauenwelt und wurde dementsprechend oft interpretiert.

Die Modelle sind so vielfältig und natürlich gibt es jedes Jahr neue Trends, neue Farben oder Idee, wie ein Dirndl aussehen könnte.

Gerade, wenn man schon mehrere Dirndl zu Hause hat, fällt auf, dass nicht jedes Modell gleich ist und natürlich auch verschiedene Modelle anders aussehen.

Nicht jeder Schnitt passt zu jeder Frau, aber auch die Farbwahl spielt eine große Rolle, um ein harmonisches Endergebnis zu erhalten.

Wie ist ein Dirndl aufgebaut?

Das Herzstück des Dirndls ist natürlich das Kleid als solches. Es kann lang oder kurz sein und natürlich in allen Farben des Regenbogens gehalten. Unter dem Kleid zieht man in der Regel eine Bluse. Hier gibt es auch verschiedene Möglichkeiten, denn manche mögen gerne eine langärmlige und manche eine kurzärmlige Bluse. Hierbei gibt es kein richtig oder falsch. Es zählt vor allen Dingen, dass man sich wohlfühlt.

Des Weiteren gehört dann natürlich zum Dirndl noch die richtigen Accessoires und Schuhe. Man stellt sich die Frage, ob eine Strumpfhose darunter gezogen wird und natürlich welche Jacke und welcher Schmuck kombiniert werden kann.

Welche Modelle gibt es?

Das Standardmodell ist ein knielanges Dirndl, das auch als Mini-Dirndl bezeichnet wird. Es ist mit Schleife und Knöpfen vorne und einer weißen Bluse darunter. Die Bluse hat in der Regel leicht oder viel Rüschen.

Ein weiteres Modell, dass um einiges edler wirkt, ist das Midi-Dirndl welches über die Knie geht und ungefähr in der Mitte des Schienbeins aufhört. Dieses hat zumeist einen seidigen Stoff bzw. eine Schürze aus Seite und wird ebenfalls mit einer Bluse darunter getragen.

Die meisten Dirndl haben einen tiefen Ausschnitt bei dem Frau zeigen kann, was sie hat. Dennoch gibt es inzwischen viele wunderschöne Dirndl Schnitte, die hoch geknöpft sind und man dadurch nicht so tief blicken lässt. Es ist Geschmacksache, für welches Modell man sich entscheidet und auch hier gibt es kein richtig oder falsch.

Falls auch noch das Midi-Dirndl zu kurz ist, kann man auch lange Dirndl kaufen. Diese sind sehr traditionell und weniger sexy. Lange Dirndl sind aber auf keinen Fall zugeknöpft oder steif, denn die Looks die damit kreiert werden können sind sehr wirkungsvoll. Das lange Kleid bringt mehr Schwung in das Outfit und bietet zum Beispiel auch für kalte Tage die Chance ohne zu frieren ein Dirndl zu tragen.

Welche Ausschnitte gibt es?

Der gängigste Ausschnitt bei einem Dirndl ist der Herzausschnitt. Dieser ist, wie der Name bereits verrät herzförmig und rund. Somit werden auch kleine Brüste schön betont und die Oberweite optisch vergrößert. Man kann sich unter dem Herzausschnitt entscheiden eine Bluse zu tragen, die eher tief Blicken lässt oder ein etwas hochgeschlossener Schnitt. Mit dem richtigen Dirndl-BH ist der Herzausschnitt ein absoluter Hingucker.

Ein weiterer Ausschnitt ist der Balconette-Ausschnitt. Dieser ist tendenziell gerader geschnitten, als der Herzausschnitt und ist eher für große Brüste geeignet, die gerne kaschiert werden möchten. Um die Brust optisch noch kleiner aussehen zu lassen, sollte man unter den Balconette-Ausschnitt eine etwas hoch sitzende Bluse nehmen, die leicht unter dem Schlüsselbein endet. So streckt man das Dekolletee optisch etwas und verhindert, dass die Brust zu sehr hervorsticht.

Zu guter Letzt und für die ganz mutigen und modebewussten Frauen gibt es den Unterbrustausschnitt. Dieser ist so gewählt, dass das Dirndl unter oder mittig auf der Brust endet. Den Rest macht dann die richtige Dirndl-Bluse. Dieser Art von Ausschnitt ist sehr gewagt und sollte auch nicht von sehr großen Brüsten getragen werden. Eher bei kleinen bis mittleren BH-Größen eignet sich dieser Ausschnitt sehr gut, da er optisch aufträgt und die Brust so größer wirken lässt, als sie eigentlich ist.

Verschiedene Dirndl Blusen – hier darf gehörig variiert werden

Die Dirndl-Bluse ist ein absolutes Must-have unter jedes Dirndl. Egal welche Art von Dirndl – es wird mit einer Dirndl-Bluse noch zusätzlich verspielter und femininer. Die Bluse ist bauchfrei, da man sie unter dem Kleid nicht sieht. Wichtig ist das, was heraus blitzt. Zunächst sollte man sich überlegen zu welchem Wetter man das Dirndl trägt. Falls es eher kälter ist, eignet sich eine langärmlige Bluse, die warm hält. Auch bei etwas größeren Größen sollte man zu einer langärmligen Bluse greifen, da sie die Oberarme kaschiert und unschöne Dehnungsstreifen verdeckt.

Die Ästhetik sollte immer im Vordergrund stehen bei einem Dirndl, weswegen die Dirndl-Bluse auch nicht zu tief blicken lassen sollte. Man sollte darauf achten für welchen Anlass das Dirndl getragen wird und danach entscheiden welche Bluse optimal wäre.

Sehr modern und schön geschnitten sind die schulterfreien Modelle oder diese, die leicht durchsichtig sind.

Und was ziehe ich drunter?

Natürlich ist der schöne Ausschnitt nicht nur der Natur zu verdanken, sondern man kann mit dem richtigen Dirndl-BH nachhelfen. Dirndl-Bhs sind in der Regel gepolsterte Push-ups. Dadurch werden die Brüste schön hoch gedrückt und ein pralles Dekolletee kommt zum Vorschein. Der BH sollte sehr gut sitzen und die Brust gut festhalten, dass auch bei vielen Tanzen und hüpfen keine Überraschungen passieren und die Brüste plötzlich aus dem Dirndl fallen. Ebenfalls sollte die Polsterung nicht zu extrem sein, wenn man von Natur aus sehr kleine Brüste hat. Den BH gibt es in verschiedenen Farben und kann farblich auch zur Unterwäsche abgestimmt werden. So hat man direkt ein schönes neues Unterwäsche-Set, was sich auch sehr gut unter andere Kleider macht und nicht nur unter ein Dirndl.

Die Dirndl Schleife – durchdacht bis ins kleinste Detail

Eines der wichtigsten Stilmittel bei einem Dirndl ist die Dirndlschleife. Diese spricht stumm mit dem Gegenüber und drückt so den Beziehungsstatus aus. Wenn die Schleife rechts gebunden ist, dann bedeutet das man ist vergeben. So ist man bestenfalls vor unschönen Anmachen geschützt und kann direkt signalisieren, dass keinerlei Interesse am Gegenüber in sexueller Weise besteht.

Die Dirndlträgerin kann aber auch die Schleife rechts tragen, wenn sie einfach ihre Ruhe haben möchte vor den Herren. Wahlweise kann die Schleife im Laufe des Abends noch anders positioniert werden. Hier lesen Sie, wie man die Schleife am Dirndl richtig bindet.

Falls die Dirndlschleife links gebunden ist bedeutet es, dass man Single ist und durchaus interessiert jemanden kennen zu lernen. Mit dieser Platzierung signalisiert die Frau ihrem Gegenüber, dass die Möglichkeit besteht sie näher kennen zu lernen.

Natürlich kann die Dirndlschleife auch in der Mitte getragen werden. Das bedeutet freundlich ausgedrückt, dass es das Gegenüber nichts angeht oder das die Trägerin noch jungfräulich ist.

Frauen, die ihre Schleife hinten zubinden, sind entweder Witwe, Kellnerin oder Kind.

Eine Schleife – viele Optionen. Die Schleife zu binden sollte man nicht kurz, bevor es losgeht üben, sondern ruhig einen Tag vorher, damit man die Technik genau kennt.

Welche Tasche soll zum Dirndl verwendet werden?

In den meisten Schürzen finden sich kleine Taschen zum Verstauen von Schlüssel oder Geld. Meistens gibt es aber noch einiges mehr zu tragen, weswegen sich eine schicke Tasche zum Dirndl eignet. Ob es nun eine Clutch oder Umhängetasche wird oder gar ein Rucksack obliegt ganz dem eigenen Geschmack. Süße Herztaschen oder Taschen mit Edelweißanhänger runden das Outfit hübsch ab und sind ein absoluter Hingucker. Auch kleine Taschen mit dem Aufdruck Spatzl oder Herzmadl sind süß anzusehen. Je nachdem, wie viel man mit der Tasche transportieren möchte, kann es eine größere oder kleinere Ausfertigung werden. Die wichtigsten Utensilien sind meist:

  • Handy
  • Geld
  • Hausschlüssel
  • Lippenstift zum Nachschminken
  • Kaugummis (gegen die Fahne)
  • Zettel und Stift zum Vergeben der Handynummer

Falls man sich dazu entscheidet, flache Wechselschuhe mitzunehmen sollte es ein etwas größeres Modell sein. Sehr praktisch ist eine Tasche zum Umhängen, da man dann die Hände frei hat. Unser Tipp: Hier finden Sie tolle und hochwertig passende  Taschen.

Welche Schuhe zum Dirndl?

Zu guter Letzt fehlt noch das richtige Schuhwerk. Turnschuhe auf ein Dirndl zu tragen entsprechen nahezu einer Todsünde. Somit sollte man sich wenigstens kurz vorher darüber Gedanken machen, ob man sich ein süßes Paar Ballerinas zulegt, oder ob es richtige Dirndl-Schuhe sein sollen.

Erlaubt ist dabei, was gefällt. Klassische Dirndlpumps sind nur eine Möglichkeit das Outfit perfekt abzurunden. Die Wahl des Absatzes ist ebenfalls entscheidend, denn in der Regel wird bis früh morgens gefeiert und irgendwann können die Füße auch mal weh tun.

Falls man grundsätzlich nicht gewohnt ist hohe Schuhe zu tragen, sollte man entweder ein flaches Paar zum Wechseln dabei haben oder es werden direkt die bequemeren flachen Pumps. Farblich sollten die Schuhe an das Dirndl angepasst sein beispielsweise ein blaues Dirndl und weiße Pumps oder ein beiges Dirndl und beige oder braune Pumps.

Im Winter oder, wenn es sehr kalt ist, kann man auch Stiefel mit Stulpen anziehen. Die Socken zum Dirndl sind meist grober Strick und mit Spitze verziert. Die traditionellen Trachtenstrümpfe haben meist interessante Muster oder sind mit Kordeln und Perlen verziert.

Das große Fazit

Welches Dirndl es am Ende werden soll, entscheidet der Geschmack. Hierbei gilt jenseits aller Tipps „erlaubt ist was gefällt“. Denn darauf kommt es letztendlich an, dass man sich wohlfühlt und nicht verkleidet.

Dirndl sind wieder in Mode und können bei verschiedenen Gelegenheiten sehr gut getragen werden. Ein Dirndl zaubert bei allen Frauen eine schöne Figur mit weiblichen Kurven. Doch nicht nur die Farbe des Dirndls ist wichtig für den Gesamteffekt, sondern ebenfalls die anderen Teile, die zu einem vollständigen Outfit dazugehören. Ohne eine passende Bluse ist ein solches Dirndl eigentlich gar nicht denkbar, denn erst durch die Bluse wird der spezielle Look gestaltet. Neben einer Bluse wird ein passender BH benötigt, die Schuhe sind beispielsweise eher zweitrangig. Schließlich fallen die Schuhe oder die Handtasche bei einem schönen Dirndl gar nicht wirklich auf. Das Problem ist eher, eine passende Bluse zu finden. Diese sollte gut passen und sich gut auf der Haut anfühlen, gerade wenn ein Dirndl im Sommer getragen wird, kann es ja sonst etwas zu warm werden.

Der Ausschnitt ist bei einem Dirndl ganz wichtig und jede Frau bekommt durch eine der schönen Damen Dirndlblusen einen schönen Ausschnitt und die Kurven werden so perfekt betont. Dafür muss es sich nur um die richtige Bluse handeln. Es gibt ganz unterschiedliche Modelle, aber alle haben etwas gemeinsam: Es handelt sich um weiße Blusen, die mit Spitze besetzt sind. In der Regel enden diese Blusen direkt unterhalb der Brust und sorgen daher für ein luftiges drunter unter dem Dirndl. Sonst wäre ein Dirndl im Hochsommer nicht mehr das beste Kleidungsstück. Wie tief der Ausschnitt ist und wie sehr die Bluse über die Schultern geht, hängt ganz vom jeweiligen Modell ab und kann daher jederzeit individuell bestimmt werden. Auf diese Weise findet jede Frau eine passende Bluse, die dem eigenen Geschmack entspricht.