Was ist ein Janker?

Antwort: eine Jacke. Ein Janker ist gerade geschnitten, aus Schafwolle und hüftlang. Diese Jacken setzen sich durch andersfarbige Stoffkanten ab. Wie bei Trachten üblich sind die Knöpfe meist aus Horn gefertigt. Metallknöpfe sind jedoch ebenso verbreitet. Farblich bewegen sich die Modelle zwischen Grün, Grau und Rot. Dunkelgrün und Anthrazit wirken schlicht und elegant.

Eine interessante Optik haben sogenannte Strick-Janker, die in Alpenregionen gern getragen werden. Über Hemd und Weste gezogen, passend zur traditionellen Lederhose mit Stegträgern, komplettiert diese chramante Oberbekleidung das Trachtenoutfit, das seit den 1960er Jahren immer populärer wurde. Der für den Janker verwendete Wollwalkstoff zeichnet sich durch Geschmeidigkeit, Temperaturregulierung und Dehnbarkeit aus. „Janker“ als Begriff wird erst seit dem 18. Jahrhundert dafür benutzt, nachdem er vorher einen bodenlangen Damenmantel bezeichnete. Klassisch geschnitten macht er aus dem Buben mit Lederhosen, einen handfesten Mann.

Passende Schuhe zum Jancker

Trachtenjacken und Janker Herren findet man im Internet auch bei Amazon. Denn wenn es spät wird, kühl und ungemütlich, ist ein Kleidungsstück zum Überziehen sehr hilfreich. Wer möchte die Feier viel zu früh am Abend verlassen, weil sich die Kälte durch Hemd und kurze Hose frisst? Wem der Trachtenstil etwas bedeutet, sollte bestmöglich ausgestattet sein. Janker, Hemd, Lederhose mit Trägern, Strümpfe und die originalen Schuhe.

Für Wagemutige darf gern auch ein Hut oder ein traditionell besticktes Halstuch dabei sein. Diese Outfits erleben eine kleine Blüte. Nicht nur stramme Waden in knackigen Lederhosen sind wieder sehr beliebt, sondern das weibliche Pendant im Dirndl mit Schürze und Spitzenblüschen ist ebenso angesagt. Ob auf Hochzeiten, Heimatfesten oder dem größten Volksfest der Welt, in einer Tracht wird geglänzt und der absolute Trend gesetzt.

Jancker- tolle Mode für Männer

Männer denken oft, dass ihre Möglichkeiten in Sachen Mode beschränkt sind, und tragen meist Jeans und Hemden oder einen Anzug. Einige Zwischenstufen gibt es ebenfalls, doch Extravaganz ist nicht unbedingt eine Sache für die meisten Männer. Dabei gibt es viele Optionen, damit Männer etwas Besonderes tragen können, ohne das es lächerlich oder verkleidet wirkt. Die typischen bayerischen Trachten sind beispielsweise nicht nur beim Oktoberfest oder bei einer zünftigen Wanderung durch die Alpen interessant.

Denn diese Tracht wirkt bei vielen anderen Gelegenheiten ebenfalls sehr schön. Es fällt auf, ohne das ein lächerlicher oder hässlicher Effekt erzielt wird. Allerdings gehören bei einem Mann wesentlich mehr Kleidungsstücke zu einer vollständigen Tracht als beim Dirndl der Frauen. Und erst wenn alle Teile zusammen getragen werden, wird die unvergleichliche Optik erzielt – obwohl manche der Stücke ganz für sich allein ebenfalls sehr gut aussehen.

Passende Einzelstücke

Bei einer Tracht ist es wichtig, dass alle Einzelstücke von guter Qualität sind und zueinanderpassen. Die Trachtenwesten Herren sind quasi eines der wichtigsten Stücke bei einer Tracht, da ohne eine richtige Weste die ganze Tracht nicht vollständig erscheint. Doch eine schöne Weste kann problemlos zu anderen Kleidungsstücken getragen werden und sieht außerhalb einer Tracht ebenfalls sehr gut aus.

Doch die Tracht kann ohne die Weste nicht bestehen, da wirklich etwas fehlen würde. Nur mit einem Hemd und mit Hosenträgern sieht die Tracht der Männer ebenfalls schön aus, mit einer schönen Weste wird sie aber erst perfekt. Eine solche Weste kann bei vielen Gelegenheiten und von allen Männern getragen werden, da sie zu jedem Alter und zu jeder Figur passt. Im Biergarten wirkt eine Trachtenweste beispielsweise gleich doppelt so schön.

Menü schließen
×