Beiträge

Schleife am Dirndl richtig binden

Schleife beim Dirndl richtig binden

Zum Dirndl, wie man es auf dem Oktoberfest trägt, gehört natürlich auch eine passende Schürze. Diese ist Zierde, weil nicht wirklich eine Frau darin in den Taschen, die auch vorhanden sein  können, ihre Geldbörse oder andere wichtige Dinge aufbewahrt. Die Taschen in der Schürze bzw. dass überhaupt eine Schürze am Dirndl vorhanden ist, rührt daher, dass die Mägde, deren Arbeitskleidung das Dirndl eigentlich ist, häufig darin ihre Utensilien für die Arbeit bequem von einem Ort zum anderen trugen. Mit der Zeit hat sich eingebürgert, dass die Magd ihre Schürzenschleife auf einer bestimmten Seite gebunden hat.

Rechts und Links gebunden

Damit signalisierte sie den Burschen, dass sie bereit wäre angesprochen und eingeladen zu werden. Die Tradition des Schleifenbindens an der Schürze vom Dirndl wird auch beim Oktoberfest hochgehalten. Doch wo sitzt je nach Familienstand der Trägerin die Schleife der Schürze richtig? Bindet die Trägerin ihre Schürze auf der linken Seite, dann symbolisiert dies allen dass die Trägerin ledig ist. Anbandeln ist dabei erlaubt und in den meisten Fällen auch erwünscht. Wenn die Schleife der Schürze am Dirndl rechts gebunden ist, dann bedeutet das, dass die Trägerin mit einem Mann verheiratet oder verlobt ist. Flirten ist in diesem Fall nicht erlaubt und wird auch nicht geduldet. Die Burschen, die in diesem Fall doch einen Annährungsversuch wagen, riskieren eine “Watschn”.

Mittig gebunden

Ist die Schleife mittig gebunden – vorne, dann ist davon auszugehen, dass sich die Trägerin bezüglich ihres Familienstandes etwas verunsichert fühlt? Ganz so ist das nicht, die Bindung der Schleife vorne in der Mitte besagt nur, dass die Trägerin Jungfrau ist. Wenn die Frau indes die Schleife hinten in der Mitte gebunden trägt, dann heißt das für sie, dass sie verwitwet ist.

Doch vorsichtig: Auch Kellnerinnen tragen die Schürze hinten gebunden, weil es eben praktischer ist und die Schleife so nicht im Weg ist, wenn die Maß mit Bier geschleppt wird.